Praktikum

Steinschmuck - Mineralien - Edelsteine
Zubehör für Entspannung - Gesundheit - Wohlbefinden

Home Nach oben

 

Mein Praktikum April/Mai 2014

 

Hallo, ich bin Nina und für vier Wochen in dem Steineladen Elfenherz als Praktikantin tätig. Dort lerne ich nun all das praktisch, was unsere Lehrer uns im Unterricht versuchen theoretisch beizubringen. Von der Ausstellung von Rechnungen bis zur effektiven Werbung war bisher vieles dabei.

Unten können Sie einige Bilder von dem Schaufenster sehen, welches ich selbst gestalten durfte.

Schon in dieser kurzen Zeit habe ich viel gelernt, was man in der Schule gar nicht anspricht, weil entweder die Zeit zu knapp, das Schuljahr zu kurz ist oder andere Sachen einfach länger dauern.

Trotz dass ich am Anfang zugegebener Maßen wirklich aufgeregt vor meinem ersten Tag war, bin ich nun sehr froh in diesem Laden mein Praktikum machen zu können.

Jeden Tag erhalte ich neue Aufgaben, so dass ich viele verschiedene Bereiche kennen lerne. Auch wenn ich einige Sachen nicht gleich auf Anhieb schaffe (Ausrechnung des Quadratmeterpreises von Strahlungsresistenten Taschen und deren Verschlüssen zum Beispiel) bekomme ich doch, mal mit mehr, mal mit weniger Hilfe, das gewünschte Ergebnis zustande.

Besonders interessant finde ich die kreative Arbeit in dem Geschäft. Einen Flyer mit gestalten, zum Beispiel. Unter dem Text finden Sie die ersten Entwürfe.

                               

Doch es sind auch noch einige Sachen für die nächsten Tage geplant, worauf ich mich schon freue. Aber auch die weniger spannenden Sachen, wie Rechnungen und Lieferbestätigungen müssen gemacht werden und nach ein paar Malen ist es gar nicht mehr so kompliziert wie am Anfang gedacht.

                          

Auch an mit dem Programm Excel hatte ich einige Bekanntschaften, nebenbei ein ganz großes Danke an meinen EDV-Lehrer, der mir beibrachte dieses Programm zu bändigen. So erstellte ich recht schnell einige Tabellen um die Einnahmen des Ladens auf Monats-,Quartal- und Jahressicht einfach ermitteln zu können.

Mittlerweile habe ich natürlich noch viele andere Sachen kennen gelernt. Zum Beispiel durfte ich einen Kurs leiten (mit ein paar Freunden von mir, die sich netterweise als Versuchsobjekte bereitgestellt haben). Ich erklärte ihnen, wie man selbst Körperbutter, beziehungsweise Body - melt herstellt. So eignete ich mir ein bisschen Hintergrundwissen an und versuchte zuerst alleine die Butter herzustellen. Als das ganz gut gelungen war, wurde ich dann auf andere losgelassen.

Es funktionierte alles einwandfrei, während ich einige Zutaten schmolz, konnten sie sich an den Düften versuchen und schauen, was sie gerne hätten. Zum Schluss erhielt jeder zwei Stücke selbst gemachte Körperbutter, die sie selbst mit den gewünschten Düften mischen und in eine Form gießen sollten.

                                                                                 

Auch vorne bin ich des Öfteren zu sehen, während ich dort entweder am verkaufen oder auch am umräumen und dekorieren bin. Ich versuche natürlich so gut es irgendwie geht, den Kunden zu helfen und sie zu beraten, allerdings kenne ich mich nicht so gut aus wie Sigrid wenn es darum geht. Trotzdem konnte ich schon das ein oder andere Mal weiterhelfen.

Und auch die Homepagearbeit hier: Es hat ein wenig gedauert bis ich mit allem klar kam, aber zum Schluss ging es doch. Die Fotos haben mir die größte Arbeit gemacht, denn es ist nicht so einfach alle Fotos passend zu formatieren, speichern, bearbeiten und DANN auch noch wieder zu finden. Aber ihr seht ja, dass das bis jetzt ganz gut gelungen ist.

Zu guter letzt habe ich in den letzten zwei Tagen mit Sigrids Hilfe eine eigene Tasche genäht. Wer jetzt sagt, das so etwas einfach ist, hat sich gewaltig geschnitten! Doch zuerst musste ich den Stoff nur in einige Streifen schneiden.

Bis dahin war alles supi und entspannt. Doch dann ging es an die Nähmaschine. Das letzte Mal als ich so genäht hatte, war vor ungefähr 5 Jahren, somit musste ich quasi noch mal am Anfang anfangen. Mit einigen Abschnitten kam ich beim nähen sehr gut zurecht, bei anderen dann wieder weniger. Trotzdem schaffte ich es immer hin schon mal einen Beutel aus den Stoffstreifen zu machen.

       

Am Ende musste ich also nur noch zwei Henkel annähen. Doch leider war das nicht so simpel wie erwartet. Aber dank Sigrids Hilfe, kann ich nun doch die Tasche wie geplant umhängen. Und Schwupp die Wupp: Eine fertige, selbst genähte Handtasche!

 

Disclaimer   Impressum   Kontakt   Öffnungszeiten  Elfenherz -Home    

 

 

 

 Seminar -  Kurse  Termine  auf www.elfenhaus-peine.de   /                       /   Elfenherz auf Facebook

Copyright © 2011 Steineladen Elfenherz Sigrid Reinhardt, Adresse: Damm 41, 31224 Peine - Tel: 05171-7804121
Stand: 12. Januar 2018